AUF DEN SCHIRM
Books

Ein Herbst voller Fitzek

Gefühlt bringt Sebastian Fitzek jährlich ein neues Buch heraus und schreibt schneller, als manch einer lesen kann. Ich hänge Fitzek an der Feder, bzw. seiner geliehen Stimme von David Nathan an den Lippen. Auf der Frankfurter Buchmesse war Sebastian Fitzek an allen Ecken und Enden zu sehen (außer beim Crime-Talk, den er leider ausfallen lassen musste) und seine Anwesenheit entwickelte sich zum Blockbuster, denn jeder Stand, der ihn empfangen durfte wurde von den Fans nur so umzingelt. Ein gutes Zeichen für Fitzek und seinen Erfolg. Schauen wir mal, was wir in den nächsten Wochen von ihm erwarten dürfen.

Fitzek im Kino

Den Roman Abgeschnitten hat Sebastian Fitzek zusammen mit Michael Tsokos geschrieben. Es geht um eine perfide Schnitzeljadg um einen Psychopathen aufzuhalten:

Rechtsmediziner Paul Herzfeld findet im Kopf einer monströs zugerichteten Leiche die Telefonnummer seiner Tochter. Hannah wurde verschleppt – und für Herzfeld beginnt eine perverse Schnitzeljagd. Denn der psychopathische Entführer hat eine weitere Leiche auf Helgoland mit Hinweisen präpariert. 
Herzfeld hat jedoch keine Chance, an die Informationen zu kommen. Die Hochseeinsel ist durch einen Orkan vom Festland abgeschnitten, die Bevölkerung bereits evakuiert. Unter den wenigen Menschen, die geblieben sind, ist die Comiczeichnerin Linda, die den Toten am Strand gefunden hat. Verzweifelt versucht Herzfeld sie zu überreden, die Obduktion nach seinen telefonischen Anweisungen durchzuführen. Doch Linda hat noch nie ein Skalpell berührt. Geschweige denn einen Menschen seziert …

Droemer Knaur

Auf der Leinwand sind seit Anfang Oktober Lars Eidinger und Fahri Yadrim neben Moritz Bleibtreu und Jasna Fritzi Bauer zu sehen.

Fitzek als Gesellschaftsspiel

Viele nennen die black stories vom moses. Verlag „Kartenspiel“ – ja es ist ein Spiel mit Karten – aber eigentlich ist es ein echtes Gesellschaftsspiel, denn selten nutzt man die Gesellschaft zum Spielen so sehr, wie hier. Bei den black stories bekommt die Spielgesellschaft vom Vorleser den Ausgang eine Tat genannt. Nur der Vorleser weiß, wie es dazu geführt hat und alle andere Spieler müssen genau das erraten. Dieses Spiel gibt es mittlerweile in verschiedensten Editionen, mit außergewöhnlichen Fällen, echten Fällen oder gruseligen Geschehnissen und seit der Buchmesse in Frankfurt gibt es das Spiel auch mit Fällen von Sebastian Fitzek – das treibt einem nicht nur den Schweiß auf die Stirn, sondern macht auch noch unheimlich Spaß.

Der Insasse – neues (Hör-)Buch im Herbst

Mit Der Insasse liefert Fitzek im Herbst auch schon wieder ein neues Buch. Im Droemer-Knaur-Verlag wird eine limitierte Erstauflage mit rotem Seitenschnitt erscheinen, bei Audible wird es wieder ein Hörbuch mit der Stimme von David Nathan geben. Ab dem 24. Oktober 2018 ist das (Hör-)Buch erhältlich.

Vor einem Jahr verschwand der kleine Max Ber​k​hoff. 
Nur der Täter weiß, was mit ihm geschah. 
Doch der sitzt im Hochsicherheitstrakt der Psychiatrie und schweigt. 
Max’ Vater bleibt nur ein Weg, um endlich Gewissheit zu haben: 
Er muss selbst zum Insassen werden.

Droemer Knaur

Fitzek im Fernsehen

Noch im Herbst/Winter will RTL Fitzek ins Fernsehen bringen. Passagier 23 soll final verfilmt werden und noch 2018 ausgestrahlt werden.  In den Hauptrollen werden die Schauspieler Lucas Gregorowicz („Lammbock“) und Picco von Groote zu sehen sein; neben Ihnen Oliver Mommsen, Kim Riedle und Liane Forestieri.

Jedes Jahr verschwinden auf hoher See rund 20 Menschen spurlos von Kreuzfahrtschiffen. Noch nie kam jemand zurück. Bis jetzt … 

Droemer Knaur

Aber das bleibt nicht der einzige TV-Fitzek, denn auch RTL-Konkurrent SAT1 arbeitet an einer Fitzek-Verfilmung. In Amokspiel sollen Franziska Weisz und Kai Schumann, aber auch Christian Tramitz, Eko Fresh und Nicki von Tempelhoff zu sehen sein.

Auf Amokspiel müssen wir aber noch bis Sommer 2019 warten.

Dieser Tag soll ihr letzter sein. Die renommierte Kriminalpsychologin Ira Samin hat ihren Selbstmord sorgfältig vorbereitet. Zu schwer lastet der Tod ihrer ältesten Tochter auf ihrem Gewissen. Doch dann wird sie zu einem brutalen Geiseldrama in einem Radiosender gerufen.

Droemer Knaur

Fitzek auf der Bühne

Auch das Theater wird wieder von einem Fitzek erobert werden, denn auch hier wird Passagier 23 zu sehen sein. Das Berliner Kriminal Theater inszeniert den Thriller in diesem Herbst. Spieltermine findet ihr hier.