AUF DEN SCHIRM
Bewegtes Bild

Star Wars: The Mandalorian – die neue Serie nimmt Form an

Disney hat sich ja offensichtlich entschieden die Produktion von Star Wars-Filmen zu verlangsamen, aber es gibt immer noch viel Star Wars-Action am Horizont. Im Star-Wars-Universum hat viele Zeichentrickserien veröffentlicht und es wurde bereits angekündigt, dass einige Shows auf Disneys neuem eigenen Streaming-Service veröffentlicht werden. Mindestens eine davon ist eine Live-Action-Serie, die am 3. Oktober offiziell als The Mandalorian enthüllt wurde. Das erste Bild dazu gab es gestern von Regisseur Jon Favreau auf Instagram.

Die Idee einer Live-Action-Star Wars-Serie wurde bereits 2005 erstmals vorgestellt, als eine Show, die die Welt des Untergrunds und seiner Abgründe in der Zeit zwischen Die Rache der Sith und Eine neue Hoffnung erkundet hätte. Das Projekt mit dem Arbeitstitel Star Wars: Underworld wurde nie vollständig realisiert.

The Mandalorian jedoch findet im neuen Zeitalter von Star Wars statt, der Welt der Sequel-Trilogie und der Spinoff-Filme, in denen das Expanded Universe neu definiert wurde. Genau deshalb wird sich diese Show völlig von der vorherigen unterscheiden.

Wer waren die Madalorianer noch mal?

Die Mandalorianer, ein stolzes und kriegslüsternes Volk, waren häufig in Star Wars: The Clone Wars zu sehen. Sie waren im Streit mit der Republik. Die Ereignisse der Klonkriege finden schließlich statt, nachdem Mandalore von einem Bürgerkrieg verwüstet wurde. Eine Ära des Friedens wurde von Herzogin Satine Kryze eingeleitet, die diejenigen verbannte, die nicht bereit waren, den Frieden auf einem nahen Mond zu bewahren. Leider wurde dieses pazifistische Regime während der Star Wars: The Clone Wars von Darth Mauls Shadow Collective gestürzt und Mandalore wurde anschließend vom Galaktischen Reich regiert.

Obwohl nicht ursprünglich aus Mandalore, trugen der Kopfgeldjäger Boba Fett und sein Vater Jango Fett mandalorianische Rüstungen und hielten die Legenden der furchterregenden Krieger am Leben.

Was muss man über die Serie wissen?

Jon Favreau, Regisseur von Iron Man und Iron Man 2, wird die Show produzieren und ist auch für’s Drehbuch verantwortlich.Favreeau war übrigens auch schon als Rio Durant zu sehen; den kleinen vierarmigen Kerl zu Beginn von Solo: A Star Wars Story, so dass er dem Star Wars Universum nicht fremd ist.

Entgegen der landläufigen Meinung sind die Game of Thrones-Showrunner David Benioff und D.B. Weissare nicht an der Live-Action-Star-Wars-Serie beteiligt. Die beiden leiten nämlich die Entwicklung einer ganz neuen Star Wars Filmtrilogie.

Worum wird es gehen?

Favreau kündigte auf Instagram an, dass es bei The Mandalorian um einen neuen Krieger gehen würde, inspiriert von den Geschichten von Boba und Jango Fett.

View this post on Instagram

#starwars #TheMandalorian

A post shared by Jon Favreau (@jonfavreau) on

Auch auf einige neue Außerirdische werden wir uns freuen können. Regisseur Favreau hat nämlich angekündigt, er werde die gleiche Motion-Capture-Technologie verwenden, die bei der Arbeit an Disneys The Jungle Book zum Einsatz kam..

Wann und wo spielt die Serie?

Favreau schrieb auf Instagram, dass die Show „nach dem Fall des Reiches und vor der Entstehung der ersten Ordnung“ spielen wird. Genauer gesagt, wird die Handlung wohl drei Jahre nach dem Ende der Rückkehr der Jedi verortet sein. 

Die 30-jährige Kluft zwischen Die Rückkehr der Jedi und Das Erwachen der Macht erweist sich also mal wieder als idealer Slot für neue Handlungsstränge. In dieser Lücke wird wohl auch die neue animierte Disney-Serie Star Wars: Resistance spielen, allerdings näher an den Ereignissen von Das Erwachen der Macht.

Die Welt von Star Wars ist riesig und voll von fernen Planeten und Galaxien, so dass der Ort wohl noch offen ist. Mandalore ist wahrscheinlich, doch wir erwarten auch, dass viele neue Orte, aber auch andere bekannte Planeten auftauchen werden.

Wo und wann kann ich das nun endlich sehen?

Die Serie wird eine der ersten exklusiven Produktionen für Disneys neue Streaming-Plattform, die bisher unter dem Namen Disney Play gehandelt wird. Die Premiere des Dienstes wird voraussichtlich im Herbst 2019 erfolgen (Deutscher Start noch unbekannt). Es gibt noch keinen Preis für den Service, aber er soll „wesentlich billiger“ als Netflix sein, also wohl weit unter 10€ liegen.

Obwohl die Dreharbeiten angeblich bald beginnen, gibt es noch keinen Veröffentlichungstermin für die Serie. In Anbetracht der Tatsache, dass Star Wars: Episode IX am 19. Dezember 2019 erscheint und die Plattform selbst erst im Herbst 2019 startet, erwarten wir eine früheste Veröffentlichung in 2020.