Ich bin dann mal weg: Wanderfilm mit Folgen

Ich bin dann mal weg: Wanderfilm mit Folgen

Hape Kerkeling war gefühlt 10 Jahre in der Bestseller-Liste und in der Presse. Ja, mit seinem Buch „Ich bin dann mal weg“ und seiner herrlich ehrlichen Schilderung seiner Jakobsweg-Wanderung hat der Komiker aus NRW sogar die Bild dazu gebracht, ihren Lesern das Lesen nahezulegen (obwohl die da nicht so geübt sein dürften). Aber egal, heute geht es um den Film und in dem spielt Kerkeling nicht mal mit.

Seiner Meinung nach ist ds auch gut so, denn mit über 50 könne man keine Geschichte von vor 15 Jahren spielen. Naja, soll er mal, dachte sich wohl Devid Striesow und nahm die Rolle nicht bedenkenlos, aber doch mit Kusshand. Dieses Wochenende kommt der Streifen endlich auf DVD und BluRay:[AMAZONPRODUCTS asin=“B0187J7NPU“]

Ich habe den Film heute gesehen und habe mich sehr gefreut, soviel vorweg. Nachdem ich das Buch erst ca. 15 Jahre nach seinem Erscheinen auf dem iPod beim Laufen hörte, hatte ich nicht viel Verbindung dazu. Dennoch habe ich das Buch sehr genossen. Hape und sein Weg haben auch mir geholfen. Nicht durchs Leben, aber wenigstens durch die härtesten Lauftrainings.

Genau diese Gefühle weckt der Film wieder. Striesow spielt so fein und pointiert, dass man zwischendurch vergisst, nicht den jungen Kerkeling zu sehen. Unterstützt wird er von grandiosen deutschen Darstellerinnen wie Karoline Schuch (ich habe mich im Film in ihr Spiel verliebt), Martina Gedeck, Katharina Thalbach und Annette Frier.

Nachdem ich das Buch gehört hatte und mich in einige Szenen extrem verliebte, war ich dem Film sehr skeptisch gegenüber, denn ich habe das Buch für unverfilmbar gehalten, erst recht ohne Hape. Doch ich wurde eines Besseren belehrt, schon allein deswegen, weil ich feststellen musste, dass man gar nicht alle Szenen verfilmen muss. Der Film regt nämlich das Kopfkino noch einmal an, sodass man seine eigenen Lieblingsszenen vor dem inneren Auge sieht. Außerdem ist der Film grandios für jeden, der das Buch noch nicht gelesen hat, der er vermittelt soviel Gefühl, dass man anfangen möchte zu lesen und es auch (nochmal) tut. So verrät der Film nicht alles, weckt aber Interesse am Buch. Und am Wandern. Für mich ein toller Film!

Für alle, die nun auch lesen wollen:[AMAZONPRODUCTS asin=“3492251757″]oder, wie ich, lieber Hape beim Lesen zuhören möchten:[AMAZONPRODUCTS asin=“3938781378″]

 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.