Story-Running für Nerds – Hörbücher beim Laufen #becomingFlash

img

Viele haben am Anfang des Laufens das Problem, dass sie sich so sehr auf Zeit und Körper konzentrieren, dass ihnen das Laufen keinen Spaß macht. Genauso ist es, wenn die Füßer immer weiter wollen und der Kopf sagt: Schluss! Musik kann man da mal probieren; da hatte ich allerdings das Problem, dass ich eine zufällige Liste mit Lieblingssongs genutzt habe. Ergebnis: Manchmal bin ich im Takt ultra schnell gerannt und manchmal im Rhythmus mitgeschunkelt. Von ordentlichem Laufen keine Spur.

Doch dann kam mir die Idee: Laufen mit Hörbuch.

Wigald Boning: Bekenntnisse eines Nachtsportlers

Motivation und Lachen: Wigald hat mir bisher die besten Dienste erwiesen, denn er selbst redet über das, was wir machen: Laufen. Boning berichtet darüber, wie er als Kind zum Sportler wurde und sich dann doch lieber auf die Musik konzentrierte. Doch zu Olympia 2000 beginnt er mit dem Laufen. Einfach so. Und schon will er es wissen. Vom Laufen mit Raucherpause, wird plötzlich der Arbeitsweg durch körperliche Ertüchtigung ersetzt. Dann geht es zum Marathon, dann zum extrem Mountin-Running. Irgendwann will er die 100km machen. Nicht schlecht.

Und zum Laufen: eignet sich dieses Buch besonders, denn Boning spricht über’s Laufen, den inneren Schweinehund, seine eigenen Wege, Zeit zu finden und und und. Da sich die Witzrakete so motivieren kann, denkt man selber: das kann ich auch. Was der Mann da im Kunstrasen-Anzug macht, der zum Marathon ernsthaft eine Krawatte trägt, das kann ja wohl nicht so scher sein. ABER VORSICHT: Manchmal musste ich anhalten, da ich vor Lachen keine Luft mehr bekam. Ach ja, der Auto liest selbst und damit spürt man eine menge Herz.

Caine

Mystisch und brutal, das dürfte Caine am besten zusammenfassen. Die Story klingt komisch, ist aber so. Caine ist ein Auftragsmörder, der selbst bereits ermordet wurde. Eine außerirdische Rasse belebt ihn jedoch wieder um eigen Ziele zu verfolgen. Caine wird zu skrupellosen Krieger. Ein echt harter Typ. Der Protagonist, Steven Caine, wird übrigens von Torsten Michaelis, der deutschen Synchronstimme von Wesley Snipes oder Sean Bean, gesprochen.

Zum Laufen: Die Stories können manchmal etwas langatmig sein, dabei driftet man ab und denkt wieder an den eigenen Schweinehund. Alles in allem sind die Geschichten aber stringent und aufregend und einigen sich dadurch ganz gut. ACHTUNG: Nix für Kinder. Der Umgangston ist rau und man muss sich daran erst ein wenig gewöhnen.

BATMAN

Soll ich jetzt Comics zum Laufen hören? Schön wär’s für einen laufenden Nerd, geht aber leider nicht. Als Ersatz gibt es doch glatt BATMAN Hörspiele, die auch Erwachsenen nicht langweilig werden. Es gibt bereits 2 Staffeln und die dritte ist in Arbeit:

Staffel „Gotham Knight“
Folge 1: Der Mann in schwarz
Folge 2: Krieg
Folge 3: Monster

Staffel „Inferno“
Folge 1: Hölle
Folge 2: Das Spiel mit dem Feuer
Folge 3: Blut und Rauch
Folge 4: Dantes Inferno

Der bekannte Sprecher Sascha Rotermund übernimmt die Hauptrolle und Kultsprecher Jürgen Thormann, die deutsche Stimme von Batman’s Butler Alfred ist ebenfalls an Bord.

Zum Laufen: Die Folgen sind großartig. Auch hier gibt es ruhige Momente, aber die gehen schnell vorbei. Begleitet man Batman durch Gotham wird es immer spannender und motiviert zum Laufen. Das macht Spaß und ist ein bisschen wie ein Film im eigenen Kopf.

Die drei ???

Zurück in die Kindheit. Ich brauch zu den dreien wohl nicht viel sagen. Als gleich zum Thema Laufen: Die Drei ??? eignen sich meiner Meinung nach auch gut zum Laufen. In den Stories, die ca. eine Stunde andauern, passiert so viel, dass man sich kaum mehr um seine Schmerzen Gedanken macht. Außerdem reicht eine Folge für mich für ca. zwei Läufe (so weit geht’s ja bei mir noch nicht). Perfekt.

Per Anhalter durch die Galaxis

Etwas für echte Nerds. Es hätte so ein schöner Tag werden können – bis Arthur Dent feststellt, dass sein Haus abgerissen werden soll. Macht aber eigentlich nichts, weil kurz darauf auch die Erde gesprengt wird, um einer Hyperraum-Umgehungsstraße Platz zu machen. Diesem Schicksal kann Dent gerade noch entgehen – dank seines außerirdischen Freundes Ford Prefect und des intergalaktischen Weltreiseführers. Vom Babelfisch bis zu den Vogonen, vom Pangalaktischen Donnergurgler bis zur drittschlechtesten Dichtkunst des Universums: Christian Ulmen verwebt in seiner fulminanten Lesung alle Details des Anhalters zu einem wahrhaft kosmischen Hörvergnügen!

Zum Laufen: Auch hier kann man sich vor lachen am eigenen Speicheln verschlucken! Ansonsten passiert aber so viel. Mir geht es mittlerweile so, dass ich unterschiedliche Strecken mit unterschiedlichen Guide-Stellen verbinde. Perfekt zum Laufen.

Jeden Monat ein neues Hörbuch:

Wenn ihr Bock habt, immer mal wieder ein neues Hörbuch zu hören, können wir euch übrigens Audible empfehlen. Für wenig Geld gibt es im Abo immer wieder ein neues Hörbuch. Und außerhalb des Abos einige Hörbücher günstiger als im Handel. Das Coole: Ihr könnt auf verschiedenen Geräten hören und die Stellen synchronisieren sich automatisch. Wenn ihr also mal den Player beim Laufen wechselt, ist das auch kein Problem.

2 Comments
  1. Ich bin also nicht der einzige Hörbuch-Läufer… Den Wigald muss ich mir noch einmal organisieren. ??? Sind natürlich wirklich Kult!

    Ich versorge mich auch über audible mit Nachschub, das klappt super und zuverlässig…

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.