#becomingFlash: meine ersten 5K

#becomingFlash: meine ersten 5K

[su_spoiler title=“HAFTUNGSAUSSCHLUSS! Wenn du dir nicht sicher bist, bitte erst hier lesen! KLICK!“ style=“fancy“]Wir sind keine Sportmediziner, Profisportler oder sonstige Experten! Wenn ihr euch nicht sicher seid, befragt einen Sportmediziner und hört auf euren Körper! DANKE![/su_spoiler]

Mein Trainingsplan: von der Couch zu den ersten 30 Minuten
Mein Trainingsplan: von der Couch zu den ersten 30 Minuten

Es gibt viele Arten mit dem Laufen zu beginnen und ich will nicht sagen, dass #becomingFlash die beste oder effektivste ist. Doch heute habe ich es nach ein paar Wochen geschafft, zum ersten Mal 5.000 Meter in ca. 30 Minuten zu laufen und wollte euch meinen Trainigsplan zeigen. Hier könnt ihr euch meinen Trainingsplan herunterladen.

Ich habe bei Null angefangen und arbeite mich ganz langsam hoch: erst waren es Laufabschnitte von 2 Minuten. Mittlerweile laufe ich 3 mal 10 Minuten am Stück und schaffe dabei 5km. Das ist mein erster kleiner Erfolg, über den ich mich wirklich freue. Mein Trainingsplan sieht es vor, pro Woche 3 Läufe zu machen. Die Tage sind dabei eigentlich egal und ihr könnt variieren. Wichtig ist, dass ihr eine Regelmäßigkeit dazu bringt und euch keine Ausreden ausdenkt, warum irgendetwas nicht gehen soll. Außer wenn ihr Schmerzen habt, dann MÜSST ihr auf euren Körper hören… verwechselt aber seine Stimmte nicht mit der eures inneren Schweinehundes.

Und nun noch ein Buchtipp für euch:

[AMAZONPRODUCTS asin=“3517064432″] „Perfektes Marathontraining: In kleinen Schritten zum großen Ziel“ ist ein Buch, das für mich vielleicht etwas früh kommt, aber man wird ja wohl nach seinen ersten 5k schon einmal an den ersten Marathon denken dürfen. Sympathisch wurde mir das Buch schon mit der ersten Innenseite, denn die Klappenseiten wurden genutzt um eine Aufstellung der spannendsten Marathon-Veranstaltungen kalendarisch aufzuzählen. (Wusstet ihr zum Beispiel, dass es einen Marathon im Disney-World Florida gibt?) Blättert man ein paar Seiten weiter, wird es doch glatt noch besser: Erst wird über den Marathon selbst berichtet und warum Menschen überhaupt so verrückt danach sind. Dann geht es an einen Check, ob man überhaupt bereit ist (NEIN, bin ich nicht!) und dann kommen die Seiten, die aber auch schon früher gehen:

  • Wie soll ich mich ernähren?
  • Wie laufe ich gesund?
  • Wie behandle ich kleine Verletzungen selbst?

Dazu kommen noch ein paar gut durchdachte Trainingstipps und Tricks und natürlich viele, viele Trainingspläne (nach Zielzeit sortiert). Spannend sind für Anfänger vor allem die Textboxen, die Tipps geben, wie: Was gehört in die Sporttasche? Wie lange würde ich mit meiner aktuellen 10k-Zeit für einen Marathon brauchen? Und was mache ich in der Woche vor der Laufveranstaltung.

Das Buch mag zwar für Anfänger nicht perfekt sein, hat aber dennoch schon wertvolle Tipps und hält einem vor Augen, wovon man da überhaupt träumt. Auch jetzt als Anfänger habe ich ein bisschen was lernen können und freue mich auch schon, die Profitipps darin auszuprobieren! Für mich ein Tipp für Läufer, die sich Großes vorgenommen haben!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.