Unterschätzte Games-Klassiker: Star Wars: Bounty Hunter

Unterschätzte Games-Klassiker: Star Wars: Bounty Hunter

Löst ihr diese Codes ein, die es in der Spielverpackung gibt? „Gratis Level“? „Exklusiv mit [willkürlichen Charakter einfügen] Kostüm“? Und und und? Nee? Ich auch nicht. Aber bei Star Wars: Battlefront habe ich es gemacht und das war auch gut so, denn in meiner Version von Battlefront waren tatsächlich StarWars-Spiele-Klassiker für die PS4 enthalten. Unter anderem dieses Schätzchen, dass mich gerade über die Erkältungszeit bringt, nämlich Star Wars: Bounty Hunter. [AMAZONPRODUCTS asin=“B000071K4C“]

Das Spiel, das ursprünglich für die PS2 erschien, hat mich wirklich überrascht. Ich lag nur unglaublich gelangweilt auf der Couch, habe durch das Menü gezappt und plötzlich finde ich das. Da Jango Fett schon lange einer meiner Lieblingscharakter im Star Wars Universum ist, habe ich es einfach mal angeklickt und schwupp, schon war ich gefangen. Star Wars: Bounty Hunter oder in Japan auch als Star Wars: Jango Fett veröffentlicht, ist ein von LucasArts entwickelter und veröffentlichter Third-Person-Shooter, der im Star-Wars-Universum angesiedelt ist. Er erschien im Jahr 2002 für die PlayStation 2 und den Nintendo GameCube. [AMAZONPRODUCTS asin=“B001ELK9R8″]

„Im Zentrum des Spiels steht der aus Episode II bekannte Kopfgeldjäger Jango Fett, der sich im Auftrag Count Dookus auf die Jagd nach der dunklen Jedi Komari Vosa macht. Tester sahen das Spiel kritisch bis positiv. Häufig bemängelt wurden technische Schwächen, besonders im Grafikbereich sowie optisch eintönig gestaltete Umgebungen.“ Ich sehe das Spiel auch kritisch, aber nur, weil ich es für seine Zeit unglaublich gut finde.

Als Stift war ich schon immer Fan von Tomb Raider und genau so ist auch dieses Spiel angelegt. Man bewegt sich durch fremde Welten und schießt auf Bösewichte, die im Weg rumstehen. Praktisch: Der Charakter zielt von selbst und man muss nicht mehr machen, als auf „Ballern“ drücken und sich so durchschlagen. Die wirkliche Schwierigkeit sind die sogenannten „Schwächen, besonders im Grafikbereich“, denn die machen es knifflig den Weg zu finden und zu wissen, wo es jetzt weitergeht.

Retro-Fans und waschechten StarWars-Fans macht das sicher richtig Spaß, denn mir hat es richtig Spaß gemacht. Schaut euch das Spiel unbedingt an. Für eure PS4 könnt ihr euch das Spiel im Playstation Store für für lohnenswerte 9,99€ herunterladen. Ich wünsche euch viel Spaß!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.