Supergirl – was wir bisher über die Serie wissen

Supergirl – was wir bisher über die Serie wissen

Gestern hat CBS zusammen mit DC zum ersten Mal die Shots des Supergirls veröffentlicht, die uns bald in einer Serie treffen könnte. Hier also, was wir bisher über die Serie wissen.

Der Sender

Bisher ist es in Amerika nicht leicht an eine Serie zu kommen, vor Allem nicht, eine DC-Verfilmung bringen zu können. So läuft GOTHAM auf FOX, Arrow und Flash haben es sich aber auf THE CW bequem gemacht. Nun wird Supergirl von den gleichen Machern wie Arrow und Flash kommen, doch das Verhandlungsgeschick von THE CW war wohl diesmal nicht so stark, denn die Serie wird auf CBS in Amerika laufen. Die haben sich sogar verpflichtet, gleich mindestens 13 Folgen zu kaufen, anstatt einen Piloten zu testen. Gewagt… aber bestimmt erfolgreich.

Hoffentlich gibt es deshalb nicht so ein Gezicke wie in Deutschland, denn hier werden Crossovers zwischen Arrow und Flash schon schwierig, da die einen Rechte bei VOX (RTL-Gruppe) und die anderen bei Pro7 (Sat1.ProSieben.Media AG) liegen.

Der Cast

Besonders cool: Die Besetzung. Die hübsche Supergirl (Kara Danvers bzw. Kara Zor-El) wird von Melissa Benoist gespielt werden. Kennen kann man die hübsche Brünette, die extra für Supergirl erblondet ist, übrigens aus ihrer Rolle als Marley Rose in Glee, oder als Stacy Moore in Homeland. Aus Homeland wird wohl auch David Harewood dabei sein.

Eine noch unbekannte Rolle wird auch an die Grey’s-Anatomy-Schönheit Chyler Leigh gehen. Außerdem ist „Ally McBeal“ Calista Flockhart am Start.

Die Konkurrenz

Leicht wird es Supergirl wohl dennoch nicht haben, denn sie ist schließlich nicht alleine auf dem Markt. Und auch wenn die aktuellen DC-Serien eher Action und Kraft, als Smallville-Charme versprühen, schläft die Konkurrenz nicht. Allein im letzten Herbst starteten die DC-Adaptionen Flash (The CW), Constantine (NBC) und Gotham (FOX). ABC kehrt mit Marvels Agents of S.H.I.E.L.D. zurück und hat Marvel’s Agent Carter bereits in der Pipeline. Streaming-Anbieter Netflix dreht gerade Daredevil und plant weitere Miniserien mit Marvelhelden. Gut für uns Serien- und Comic-Fans, denn langweilig wird es sicher nicht.

[AMAZONPRODUCTS asin=“B00SU7GZVS“]

Der Serienmacher

Greg Berlanti arbeitet bei Supergirl zusammen mit der Glee-Autorin Ali Adler. Gemeinsam hatten sie bereits die gescheiterte ABC-Superheldenserie My Superhero Family umgesetzt. Berlanti steckt außerdem hinter der neuen Krimiserie Detective Laura Diamond (bei uns auf Sat.1/NBC) und der geplanten Stephen King-Adaption The Things They Left Behind.

Der Style

Auch hier sieht es eher nach Man of Steel, als nach Smallville aus. Die ersten Bilder zu Supergirl haben wir gerade bekommen und wir freuen uns wirklich drüber. Schaut euch das Styling an. Ich finde, es ist sehr nah an der klassischen Supergirl, auch wenn uns der sexy Bauchfrei-Look fehlt. Aber, was nicht ist, kann ja noch werden.

Supergirl in der Serie (c) - CBS und DC
Supergirl in der Serie (c) – CBS und DC
1 Comments
  1. Also ich finde es gerade deshalb sehr nahe am klassischen Supergirl, weil der Bauchfrei-Look fehlt!

    Natürlich ist bauchfrei sexy, aber eben nicht klassisch. 😉

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.