Gerüchte: Neue Marvel-Serien dank Netflix

Ein paar Comic-Helden des Marvel-Universums werden sich wohl bald wieder sehen lassen. Laut Spiegel-Online hat sich Netflix verpflichtet, 4 Serien mit je einer ersten Staffel von 13 Folgen in Auftrag zu geben. Hauptcharaktere werden sich jeweils in Marvel-Comics finden.

Ein weiterer schritt für Netflix

Ende der 1990er hat Netflix versucht sich als Video-Portal ala Youtube zu etablieren. Danach kam der Unternehmenswandel zum Video-On-Deman-Portal. Um von großen Namen der Kino-Branche unabhängig zu sein, produziert Netflix immer mehr Inhalte selbst; zuletzt bspw. die Erfolgsserie „House of Cards“. Einige dieser Produktionen laufen sogar exklusiv im Online-Pay-TV. So soll es wohl auch erst einmal für die Marvel-Serien kommen.

Hauptfigur wird ein Underdog

Derzeit läuft „The Agents of S.H.I.E.L.D.“ sehr erfolgreich im US-TV und geht auch gerade im deutschen Pay-TV erste (noch unsichere) Schritte. Für die Netflix-Produktion wird allerdings jemand ausgewählt, der im Kino keinen großen Erfolg feiern wird. „Daredevil“ soll die Hauptfigur werden und einige Handlungsstränge sollen sich um ihn winden.  Inwieweit sich die Serien damit allerdings ins aktuelle Marvel-Cinematic-Universe einfügen können bleibt noch fraglich.

Ich bin auf jeden Fall gespannt und werde, wie immer, allen Marvel Produktion eine Chance geben.

(c) Header-Bild: tincan21 auf deviantart

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.