Ausflug in die Doctor Who Experience in Cardiff

img

Südwest-England ist ein hübscher Landstrich. Zumindest hatte ich das vor dem Urlaub gelesen. Doch, dass es für Nerds so viel zu bieten hatte, war mir bisher unklar. Dennoch schenkte mir Fräulein Anna zu Weihnachten zwei Tickets für die Doctor Who Experience in Cardiff, der Hauptstadt Wales und dem Schauplatz vieler Who und beinahe aller „echten“ TORCHWOOD folgen.

Wir flogen also nach Bristol (einer der größten Städte im Englischen Südwesten) und liesen uns in einem kleinen Hotel fernab des Stadtzentrums nieder. Bristol ist zwar nicht die WHO-Metropole, doch immerhin Drehort einer der letzten Folgen: Flatline.

Von dort aus ging es mit dem Zug nach Cardiff und zwar (das wusste ich zwar morgens noch nicht) am schönsten Tag meines Lebens. In der Experience angekommen stellt man sich erst einmal in einer Reihe auf uns wird schon einmal von einem freundlichen Guide und einer Menge Daleks, Engeln usw. begrüßt. Was genau danach geschieht, möchte ich euch eigentlich gar nicht verraten, denn dies würde jeden Besuch dort vermiesen. Eines kann ich euch aber sagen: Ihr werdet dort die TARDIS von innen sehen, gegen Daleks antreten und von Totter’s Lane aus die Welt retten.

Gleich danach geht es ab ins Museum. Hier wartet beinahe jedes Monster auf euch, dass ihr euch vorstellen könnt und neben jeglichem TARDIS-Innenleben, einigen Exterieurs (die sich im Laufe der Zeit ganz schön verändert haben) auch die Kostüme aller Doktoren betrachten können. Natürlich darf das Outfit des 12. Doc’s nicht fehlen, genauso wenig wie die Kleidung von Amy, Clara und so manch anderem Companion. Wer sich die Vorfreude und Überraschung nicht nehmen lassen will, sollte nun das Fenster schließen. Für alle anderen haben wir hier noch ein paar Photos. 

Ach ja, eines ist klar: Da die Experience sich mit jedem Doctor gemeinsam regeneriert, war es sicher nicht unser letzter Besuch in Cardiff.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.