10 Fragen an…Flavia Scuderi – Disney&Wagner

img

Hello again!
Heute präsentiere ich euch ein zweisprachiges Interview mit der italienischen Illustratorin FLAVIA SCUDERI, die unter anderem für DISNEY arbeitet. Sie war ebenfalls beim Comic Garten in Leipzig dabei und könnte euch unter anderem dann bekannt vorkommen, wenn ihr regelmäßig KiKa schaut 😉 Hihi- Sie hat letztens an der neuen Serie „Hexe Lilli“ mitgearbeitet.
Für uns noch viel spannender: Sie macht sehr tolle Comicprojekte (siehe Bild) und noch viel, viel mehr!
Genug geredet! Hier kommt das Interview.

10 Fragen an / 10 Questions with FLAVIA SCUDERI 

flavia scuderi
(c) Flavia Scuderi

 

GF: How long have you been in the „art business“ now? What was your first real experience with your own creativity? / Wie lange bist du schon im „Kunstbusiness“? Was war deine erste Erfahrung mit deiner eigenen Kreativität?

Flavia Scuderi: I started as a free lancer in the far 1998 and in the same year I did my first self published comic serie “Zelda the trendy witch” (Zelda streghetta alla moda) written by Roberto Recchioni. We did a total of 3 issues with our Indie group called “The Factory”. Was a great experience./
Ich habe 1998 als Freiberuflerin angefangen und im selben Jahr meine erste selbstveröffentlichte Comic-Serie „Zelda, die modische Hexe“ gemacht. (geschrieben von Roberto Recchioni). Wir haben 3 Ausgaben mit unserer Indie-Gruppe „The Factory“ herausgebracht. Es war eine großartige Erfahrung.

GF: Please describe your common working process in a few words. / Bitte beschreibe uns deinen generellen Arbeitsprozess in ein paar Worten.

FS: If I don’t write my self the script, which is most of the time, I first study it and find all the references material I could need for the drawings. Than I do a very quick, rough, sketch and since I work, almost only digitally in the last 2-3 years, I continue to clean it up with layers, usually I take other 2 passages before to have the final line art, than I do the flat colors separations and last the lightning and effects. For my “Wagner” comic I used a slightly different method, first I did all the lightning in gray scale and after I did the flat colors and effects./
Wenn ich das Skript nicht selbst schreibe (was meistens der Fall ist), beschäftige ich mich damit und suche Vorlagenmaterial das ich für die Zeichnungen brauchen könnte. Dann mache ich eine rasche, grobe Skizze und da ich seit 2-3 Jahren fast nur digital arbeite, zeichne ich es mit Ebenen ins Reine. Normalerweise gibt es davor noch zwei weitere Schritte, ich mache die Farbeinteilung der reinen Farben (ohne Schattierungen oder ähnlichem, [Anmerkung Juniper]). Zuletzt folgen die Lichtakzente und Effekte. Für meine „Wagner“-Comic habe ich eine andere Methode benutzt, ich habe erst die ganzen Lichtakzente in Graustufen gemacht und danach die reinen Farben und Effekte.

(c) Flavia Scuderi
(c) Flavia Scuderi

GF: Who are you working for? How did you find the way to your clients/employers? / Für wen arbeitest du? Wie hast du den Weg zu deinen Arbeitgebern bzw. Kunden/Klienten gefunden?

FS: At the moment I work for the “Sparkasse” magazine “Knax”; the “DB” magazine “LeseLok”; some children’s book for the “Sorgenfresser”; the magazine “Geolino”; and other things that I still can’t talk about.
Sometimes I get my contacts from other colleagues, sometimes from people that I worked for whom passes my name to other clients and sometimes I get contacted via my profiles on Deviantart, Linkedin and Facebook./
Im Moment arbeite ich für das Sparkasse-Magazin „Knax“, das DB-Magazin „LeseLok“, einige Kinderbücher für „Sorgenfresser“, das Geolino-Magazin und einigen anderen Dingen, über die ich noch nicht sprechen kann.
Manchmal bekomme ich meine Kontakte von anderen Kollegen, manchmal dadurch, dass Leute, für die ich schon gearbeitet habe, meinen Namen an andere Kunden weitergegeben haben. Und manchmal werde ich über Deviantart, Linkedin oder Facebook kontaktiert.

GF: Are you in any way nerdy or geeky? / Bist du in irgendeiner Weise nerdig oder geeky?

FS: Oh, yes, totally!!! Just recently, on the bus, a couple of teenagers called me Nerd when they noticed my “Enterprise” shaped ring!!!/
Ohja, total! Erst neulich haben mich im Bus einige Teenager Nerd genannt, als sie meinen Enterprise-förmigen Ring sahen.

GF: What do you need to spark your inspiration and ideas? / Was brauchst du, um deine Inspiration und Ideen anzufeuern?

FS: I couldn’t say, I think is always a mix of inspirations that suddenly come up all together in my brain to make sense./
Könnte ich nicht sagen, ich denke es ist immer ein Mix an Inspirationen, die plötzlich in meinem Kopf zusammenkommen und Sinn machen.

GF: What’s your favourite genre?/what’s your favourite motive/theme to draw? / Was ist dein Lieblingsgenre? Was ist dein Lieblingsmotiv oder -Thema beim Zeichnen?

FS: I love Fantasy, Science Fiction as well as Historical settings. I enjoy to draw pretty and strong women with a touch of fantastical./
Ich liebe Fantasy, Sciene-Fiction und genauso historische Settings. Ich zeichne gerne starke, schöne Frauen mit einem Hauch des Fantastischen.

GF: Describe your creative career in a few words. / Beschreibe in ein paar Worten deine kreative Karriere.

FS: Everything I could get my hands on, than 15 years of Disney publications, than character design for animation and more children’s books and comics, last year the big experience with the “Wagner” comic book and still, like always, everything I can get my hands on!/
Alles was ich kriegen konnte! Dann 15 Jahre lang Disney-Veröffentlichungen, dann Charakter-Design für Animationen und mehr Kinderbücher und Comics, letztes Jahr die wichtige Erfahrung mit dem „Wagner“-Comicbuch. Und wie es schon immer war: Alles, was ich in die Hände kriegen kann!

GF: What do you like best at being an artist? Which work are you most proud of? / Was magst du am liebsten am Künstler-Dasein? Auf welches Werk bist du am meisten stolz?

FS: I like the chance to create something from nothing and enjoy it my self as much as make other people enjoy it! I think I am most proud of the “Wagner” graphic novel, for me was a real challenge./
Ich mag das Glück etwas aus Nichts erschaffen zu können und genieße es genauso, wie es andere Menschen glücklich macht! Ich denke ich bin sehr stolz auf die „Wagner“-Graphic Novel, sie war eine echte Herausforderung für mich.

GF: What are your tools of the trade? / Was sind deine Werkzeuge, die du am häufigsten benutzt?

FS: Digitally I work on a Wacom Cintiq 24HD graphic tablet and I use the program “Photoshop”. When I go back to paper, I love to use soft pencils, brushes and water colors./

Digital arbeite ich mit einem Wacom Cintiq 24HD und ich benutze Photoshop. Wenn ich auf Papier arbeite, liebe ich es, weiche Bleistifte, Pinsel und Wasserfarben zu benutzen.

GF: Name one book, series, film you like really much. / Nenn uns ein Buch/Serie/Film, das/die/den du sehr magst.

FS: That’s too little! Difficult to decide… “The trial” by Kafka, “The wire” and “Gone with the wind”./
Das ist zu wenig! Schwer zu entscheiden…. „Der Prozeß“ von Kafka, „The Wire“ und „Vom Winde verweht“.


Thank you very much, Flavia!

Hier könnt ihr euch viele tolle Werke von Flavia anschauen, unter anderem auch die, die für Disney entstanden sind.

http://skudo.deviantart.com/

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.